Übersicht

Meldungen

„Gemeinsame Lösungen beim Klimaschutz finden“

Mehr als 70 Schülerinnen und Schüler aus dem Heidekreis und dem Landkreis Rotenburg/Wümme sind dem Aufruf des heimischen SPD-Bundestagsabgeordneten Lars Klingbeil gefolgt und haben im Rahmen eines Demokratie-Projektes an ihren Schulen Ideen zu einem besseren Klima- und Umweltschutz erarbeitet. „Kluge Köpfe für Klingbeil“ lautet der Name des Mitmach-Projektes, an dem Gruppen von sieben Schulen teilnahmen. In der Mensa der Oberschule Soltau fand nun die Abschlusspräsentation der Gruppenarbeiten statt.

Stellungnahme von ALEXANDER SAIPA: VERANTWORTUNG FÜR LANDWIRTSCHAFT BEI MERKEL UND KLÖCKNER

Stellungnahme von Alexander Saipa, Generalsekretär der SPD Niedersachsen, zu den aktuellen Äußerungen vom CDU-Landesvorsitzenden Bernd Althusmann über Bundesministerin Svenja Schulze: „Zur Erinnerung an den Landesvorsitzenden der niedersächsischen CDU: Die Bundeslandwirtschaftsministerin heißt Julia Klöckner, die Bundeskanzlerin Angela Merkel – und beide…

Klingbeil: Schnelles Internet für „graue Flecken“

Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) will die Breitbandförderung des Bundes in diesem Jahr auf sogenannte „graue Flecken“ ausdehnen. Um den genauen Zeitplan und die Einzelbedingungen für die Förderung in Erfahrung zu bringen, hatte sich der Bundestagsabgeordnete Lars Klingbeil an das Ministerium gewandt. Die Antwort liegt dem SPD-Politiker nun vor.

Girls‘ Day im Bundestag: Jetzt bewerben

Auf Einladung der SPD-Bundestagsfraktion haben am bundesweiten Girls‘ Day Mädchen und junge Frauen im Alter zwischen 16 und 18 Jahren die Möglichkeit, die Arbeit von Politikerinnen und Politikern in Berlin kennenzulernen. Der heimische Bundestagsabgeordnete Lars Klingbeil ruft daher Interessierte aus der Region dazu auf, sich für den Mädchen-Zukunftstag vom 25. bis 26. März zu bewerben.

Klingbeil: Klarere Regeln für den Umgang mit dem Wolf wichtig für Region

Der heimische Bundestagsabgeordnete Lars Klingbeil hat die in der letzten Woche vor Weihnachten im Bundestag verabschiedeten Änderungen des Bundesnaturschutzgesetzes begrüßt. Sie regeln den Umgang mit dem Wolf neu. „Dieses Gesetz ist sehr wichtig für unsere Region“, so Klingbeil. Er hatte sich in Berlin dafür eingesetzt, dass es zu klaren gesetzlichen Vorgaben kommt, die den Umgang mit dem Wolf regeln.

Bild: Team Klingbeil

Klingbeil: Austausch mit Arbeitsagenturen

Der SPD-Bundestagsabgeordnete Lars Klingbeil hat sich mit der Vorsitzenden der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Stade, Dagmar Froelich, und dem Vorsitzenden der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit in Celle, Sven Rodewald, in Walsrode über die aktuelle Situation auf dem Arbeitsmarkt in der Region ausgetauscht.

Gespräch über CO2-Bepreisung und Kassenbonpflicht

Der heimische Bundestagsabgeordnete Lars Klingbeil traf sich kürzlich mit dem Inhaber der Igel-Bäckerei Holste in Sottrum, Jörn Holste, zu einem Austausch. Der Inhaber der Bäckerei hatte sich in einem offenen Brief an Klingbeil gewandt, um auf mögliche höhere Strompreise für mittelständische Unternehmen und Betriebe aufgrund des Klimapakets hinzuweisen.

Maja Oetjen schaut Klingbeil über die Schulter

Maja Oetjen aus Bassen besucht normalerweise die 11. Klasse der IGS Oyten. Kürzlich absolvierte sie allerdings für zwei Wochen ein Praktikum beim SPD-Bundestagsabgeordneten Lars Klingbeil in Berlin. Die 16-Jährige unterstützte Klingbeil und sein Team bei der Beantwortung von Bürgeranfragen und übernahm diverse Rechercheaufgaben. In der zweiten Woche ihres Praktikums war zudem die Haushaltswoche und sie verfolgte die Debatte zum Etat des Bundeskanzleramtes von der Zuschauertribüne des Plenarsaals. „Das war für mich spannend und interessant“, sagte sie im Anschluss.

Gruppenbild

KLARES STATEMENT BEI DER VERANSTALTUNG ZUR ÄRZTLICHEN VERSORGUNG IM LÄNDLICHEN RAUM: WIR BRAUCHEN EINE LANDARZTQUOTE!

Ovelgönne. Heute Abend luden die SPD Niedersachsen und die Vorsitzende der SPD Wesermarsch, Karin Logemann, ein, um über die ärztliche Versorgung in ländlichen Räumen zu diskutieren. Die Wesermarsch als betroffene Region bot dafür den passenden Hintergrund. Wie dem Landkreis an der Weser geht es…

Klingbeil und Zinke: „Der Schutz von Mensch und Natur muss an erster Stelle stehen“

SPD-Kreistagsfraktion will Regionales Raumordnungsprogramm anpassen - Die SPD-Kreistagsfraktion hat einen Antrag im Kreistag des Heidekreises eingebracht, mit dem das Regionale Raumordnungsprogramm geändert werden soll. Die Anpassung bezieht sich auf den Handlungsspielraum des Landkreises bei der Genehmigung von potenziellen Bohrvorhaben von Erdgas und Erdöl.

„Unser Dorf hat Zukunft“: Klingbeil ruft zur Bewerbung auf

Seit Anfang November sind Dorfgemeinschaften und Gemeindevertretungen aufgerufen, sich bei dem Ausscheid um die zukunftsfähigsten Dörfer in Deutschland zu bewerben. Darauf weist der Bundestagsabgeordnete Lars Klingbeil hin. Bei dem Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ werden Dörfer und Gemeinden ausgezeichnet, die sich für ein attraktives und vielseitiges Leben in ihren Orten einsetzen.

Vermeidung und Bewältigung von Waldbränden

Das Bundeslandwirtschaftsministerium und das Bundesumweltministerium stellen im Rahmen des „Waldklimafonds“ Gelder für Projekte zur Vermeidung und Bewältigung von Waldbränden bereit. Darauf macht der Bundestagsabgeordnete Lars Klingbeil aufmerksam. Bis zum 29. November 2019 können Projektvorschläge noch eingereicht werden.

Hannes Kullik erhält Einblicke in Klingbeils Arbeit

Hannes Kullik aus Gnarrenburg besucht normalerweise die 11. Klasse des St.-Viti-Gymnasiums Zeven. Kürzlich absolvierte er allerdings für zwei Wochen ein Praktikum beim SPD-Bundestagsabgeordneten Lars Klingbeil in Berlin. Der 16-Jährige verfolgte während dieser Zeit die Debatte zum 30-jährigen Mauerfall-Jubiläum von der Besuchertribüne im Plenarsaal und bekam die Chance, in den Ausschussräumen im Paul-Löbe-Haus zu sitzen.

Wie geht es nach dem Containerdrama weiter?

Am 02.04.2019 zog die Gewerkschaft der Polizei Walsrode noch eine positive Bilanz über den Ortstermin beim Bundespolizeiaus- und fortbildungszentrum Walsrode. Von einer Reaktivierung der über 20 Jahre alten Containeranlage für die Kolleginnen und Kollegen war keine Rede mehr und eine neue Anlage sollte beschafft werden.

Bundeshaushalt 2020: Bundespolizei Walsrode erhält über 3,3 Millionen Euro für Einsatztrainingshalle und Raumschießanlage

Im Bundeshaushalt 2020 sind 2,4 Millionen Euro für einen Neubau zur Erweiterung der Einsatztrainingshalle sowie 954.000 Euro zur räumlichen Anpassung der Raumschießanlage des Bundespolizeiaus- und fortbildungszentrums Walsrode vorgesehen. Das teilt der heimische Bundestagsabgeordnete Lars Klingbeil mit. Der Haushaltsausschuss des Bundestages hatte zuvor abschließend über den Haushalt für das kommende Jahr beraten.