… bei der SPD-Ahlden-Hodenhagen


Wir freuen uns über Ihr Interesse.

Unsere aktiven SPD Ortsvereine in der Samtgemeinde haben zusammen mit unseren Ratsmitgliedern im Samtgemeinderat und in den fünf Gemeinderäten bereits vieles erreichen können. Dies gilt es konsequent zum Wohle der Menschen in unserer Samtgemeinde fortzuführen.

Die SPD Ortsvereine sind dabei weltoffen und suchen den Dialog mit allen demokratisch gesinnten Kräften. Unser Parteileben hat eine lange, von Solidarität geprägte, Tradition. Wir sind offen für "Neues" und vertreten fortschrittliche Ideen. Dabei lebt die Demokratie von der Mitwirkung der Bürgerinnen und Bürger. Sie sind also herzlich eingeladen, mitzugestalten und Ihre Anregungen, Wünsche oder Fragen an uns zu richten. Sprechen Sie dazu einfach unsere Funktionsträger in den Ortsvereinsvorständen oder unsere Mandatsträger an. Sie erreichen uns auch jederzeit per Email: Bitte klicken Sie hier.

Herzliche Grüße
Ihr

Gernot Bäßmann

Vorsitzender

Wir sind die Niedersachsenpartei!

Seit 2013 regieren Ministerpräsident Stephan Weil und die niedersächsische SPD unser Land. Zuerst in einer rot-grünen Koalition, seit dem Wahlsieg 2017 in einer Großen Koalition. Wir stehen für Zusammenhalt, für Verlässlichkeit und für Stabilität. Wir führen keine Machtkämpfe wie in Berlin. Wir haben ein klares Bild, wie wir uns das Niedersachsen der Zukunft vorstellen. Und wir wissen, dass wir die Herausforderungen, vor denen wir alle gemeinsam stehen nur zusammen schaffen. Deswegen sagen wir: Miteinander in die neue Zeit!

Meldungen

Maja Oetjen schaut Klingbeil über die Schulter

Maja Oetjen aus Bassen besucht normalerweise die 11. Klasse der IGS Oyten. Kürzlich absolvierte sie allerdings für zwei Wochen ein Praktikum beim SPD-Bundestagsabgeordneten Lars Klingbeil in Berlin. Die 16-Jährige unterstützte Klingbeil und sein Team bei der Beantwortung von Bürgeranfragen und übernahm diverse Rechercheaufgaben. In der zweiten Woche ihres Praktikums war zudem die Haushaltswoche und sie verfolgte die Debatte zum Etat des Bundeskanzleramtes von der Zuschauertribüne des Plenarsaals. „Das war für mich spannend und interessant“, sagte sie im Anschluss.